Umwelt-ver träglichkeit

Soziale
Nachhaltigkeit

Wirtschaftliche
Nachhaltigkeit

Das spricht für Nachhaltigkeit?

Im Rahmen des europäischen grünen Deals unterstützt der europäische Geflügelfleischsektor die „vom Erzeuger zum Verbraucher“-Strategie, die darauf abzielt, ein gesünderes und nachhaltigeres europäisches Ernährungssystem aufzubauen. Der europäische Dachverband AVEC (Association of European Poultry Processors and Poultry Trade) und dessen nationale Partner BVG (Deutschland), CIPC (Frankreich) und Avianza (Spanien) verstärken ihr Engagement im Rahmen der drei Säulen der Nachhaltigkeit: Umwelt, Soziales und Wirtschaft.

 

Ihr Ziel ist es, die Versorgung der Europäer mit gesunden, erschwinglichen und nachhaltigen Lebensmitteln sicherzustellen, die globale Erwärmung zu bekämpfen, die Umwelt zu schützen und die Artenvielfalt zu erhalten, eine faire wirtschaftliche Rentabilität in der Ernährungskette zu erreichen und den Verbrauchern eine Vielfalt an Wahlmöglichkeiten zwischen konventioneller und ökologischer Erzeugung zu bieten.

Umweltverträglichkeit

#YourPlanetYourRules

Die europäische Geflügelwirtschaft trägt dazu bei, die natürlichen Ressourcen zu erhalten, die Treibhausgasemissionen zu verringern (Gase in der Atmosphäre, die Wärme absorbieren und wieder abgeben und so die Erdatmosphäre erwärmen) und den Verbrauchern unbedenkliches, erschwingliches und hochwertiges Geflügelfleisch zu liefern.

 

Zum Schutz der Erzeuger und der Umwelt sind im Laufe der Jahre immer sauberere und verantwortungsvollere Produktionssysteme entwickelt worden.

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ist europäisches Geflügel das Fleisch mit der geringsten Emissionsintensität, was die Umweltverträglichkeit angeht.

 

Zu den Maßnahmen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit gehören die Entwicklung einer effizienteren Futtermittelproduktion, Investitionen in neue Technologien zur Modernisierung der Produktionsmethoden, die Vermeidung von Abholzungsrisiken und eine kürzere Versorgungskette.

 

So versucht der Sektor, durch Verbrauchsbeschränkungen die Belastung der natürlichen Ressourcen zu senken.

Umweltverträglichkeit

#YourPlanetYourRules

Die europäische Geflügelwirtschaft trägt dazu bei, die natürlichen Ressourcen zu erhalten, die Treibhausgasemissionen zu verringern (Gase in der Atmosphäre, die Wärme absorbieren und wieder abgeben und so die Erdatmosphäre erwärmen) und den Verbrauchern unbedenkliches, erschwingliches und hochwertiges Geflügelfleisch zu liefern.

 

Zum Schutz der Erzeuger und der Umwelt sind im Laufe der Jahre immer sauberere und verantwortungsvollere Produktionssysteme entwickelt worden.

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ist europäisches Geflügel das Fleisch mit der geringsten Emissionsintensität, was die Umweltverträglichkeit angeht.

 

Zu den Maßnahmen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit gehören die Entwicklung einer effizienteren Futtermittelproduktion, Investitionen in neue Technologien zur Modernisierung der Produktionsmethoden, die Vermeidung von Abholzungsrisiken und eine kürzere Versorgungskette.

 

So versucht der Sektor, durch Verbrauchsbeschränkungen die Belastung der natürlichen Ressourcen zu senken.

Soziale Nachhaltigkeit

#YourFoodYourRules

Geflügelfleisch ist reich an Eiweiß und anderen Nährstoffen, die uns mit Energie für den Alltag versorgen und zu einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise beitragen. Dank seiner Vielseitigkeit und des erschwinglichen Preises ist Geflügel außerdem das weltweit am meisten konsumierte Fleisch.

 

Allerdings sind das nicht die einzigen Aspekte des europäischen Geflügels, die mit dem sozialen Aspekt der Nachhaltigkeit zusammenhängen.

Die Standards der Die Standards der Geflügelwirtschaft gehören zu den höchsten der Welt, da sie den strengen EU-Vorschriften entsprechen und der Sektor selbst sich bemüht, die Produktionsbedingungen in der gesamten Produktionskette vom Erzeuger bis zum Verbraucher kontinuierlich zu verbessern, was sich positiv auf die Fleischqualität auswirkt.

 

Um ein nahrhaftes und erschwingliches Produkt anbieten zu können, verpflichtet sich die Geflügelwirtschaft zu Themen wie Tiergesundheit und Tierwohl sowie zu einem geringeren Einsatz von Antibiotika.

 

Zu unserem Engagement für soziale Nachhaltigkeit gehört auch der Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung und die Gewährleistung der Ernährungssicherheit durch ausreichende Produktionsmengen, um die europäischen Bürger und die Weltbevölkerung mit hochwertigem Geflügelfleisch zu versorgen, das als nahrhaftes und vielseitiges Erzeugnis zu einer ausgewogenen Ernährung passt.

Soziale Nachhaltigkeit

#YourFoodYourRules

Geflügelfleisch ist reich an Eiweiß und anderen Nährstoffen, die uns mit Energie für den Alltag versorgen und zu einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und einer gesunden Lebensweise beitragen. Dank seiner Vielseitigkeit und des erschwinglichen Preises ist Geflügel außerdem das weltweit am meisten konsumierte Fleisch.

 

Allerdings sind das nicht die einzigen Aspekte des europäischen Geflügels, die mit dem sozialen Aspekt der Nachhaltigkeit zusammenhängen.

Die Standards der Die Standards der Geflügelwirtschaft gehören zu den höchsten der Welt, da sie den strengen EU-Vorschriften entsprechen und der Sektor selbst sich bemüht, die Produktionsbedingungen in der gesamten Produktionskette vom Erzeuger bis zum Verbraucher kontinuierlich zu verbessern, was sich positiv auf die Fleischqualität auswirkt.

 

Um ein nahrhaftes und erschwingliches Produkt anbieten zu können, verpflichtet sich die Geflügelwirtschaft zu Themen wie Tiergesundheit und Tierwohl sowie zu einem geringeren Einsatz von Antibiotika.

 

Zu unserem Engagement für soziale Nachhaltigkeit gehört auch der Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung und die Gewährleistung der Ernährungssicherheit durch ausreichende Produktionsmengen, um die europäischen Bürger und die Weltbevölkerung mit hochwertigem Geflügelfleisch zu versorgen, das als nahrhaftes und vielseitiges Erzeugnis zu einer ausgewogenen Ernährung passt.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

#YourMoneyYourRules

Die europäischen Geflügelzüchter sind bestrebt, erschwingliches Qualitätsfleisch zu erzeugen, indem sie jegliche Verschwendung vermeiden. Durch moderne Technologien wird in der heutigen Geflügelfleischproduktion der Abfall auf ein Minimum reduziert und in anderen Bereichen verwendet.

Haben Sie gewusst, dass 370.000 Menschen in der EU direkt von der Geflügelwirtschaft leben?

Die europäischen Geflügelzüchter sind ständig bestrebt, die Belastung der natürlichen Ressourcen durch die Entwicklung von Techniken und Produktionsmethoden zur Verringerung des Verbrauchs minimieren und gleichzeitig erschwingliches Qualitätsfleisch durch die Vermeidung von Abfällen zu erzeugen.

 

Wirtschaftlich gesehen bedeutet dies, dass die Nachhaltigkeit der europäischen Geflügelwirtschaft eine Beschäftigungsquelle für mehr als 300.000 Familien in der EU darstellt und zugleich die Wirtschaft und die Beschäftigung in ländlichen Gebieten sowie die Gleichstellung der Geschlechter in einem Sektor fördert, in dem jedes Jahr mehr Frauen arbeiten.

 

Da es sich um ein stark konsumiertes und aufgrund seiner Erschwinglichkeit geschätztes Erzeugnis handelt, trägt es außerdem zur Schaffung und Stärkung von Handelsbeziehungen und -möglichkeiten bei. Der Sektor setzt sich für umweltfreundlichere Produktionsmethoden und weniger Abfälle ein, indem er Methoden der Kreislaufwirtschaft einbezieht und alle Teile des Tieres verwertet, um Verschwendung auf ein Mindestmaß zu senken. So können die essbaren Teile des Geflügels für den Verzehr verwendet werden, allerdings muss auch ein Weg gefunden werden, andere Teile des Tieres (Federn, Dung) nicht zu verschwenden und diese Nebenprodukte in anderen Bereichen zu nutzen.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

#YourMoneyYourRules

Die europäischen Geflügelzüchter sind bestrebt, erschwingliches Qualitätsfleisch zu erzeugen, indem sie jegliche Verschwendung vermeiden. Durch moderne Technologien wird in der heutigen Geflügelfleischproduktion der Abfall auf ein Minimum reduziert und in anderen Bereichen verwendet.

Haben Sie gewusst, dass 370.000 Menschen in der EU direkt von der Geflügelwirtschaft leben?

Die europäischen Geflügelzüchter sind ständig bestrebt, die Belastung der natürlichen Ressourcen durch die Entwicklung von Techniken und Produktionsmethoden zur Verringerung des Verbrauchs minimieren und gleichzeitig erschwingliches Qualitätsfleisch durch die Vermeidung von Abfällen zu erzeugen.

 

Wirtschaftlich gesehen bedeutet dies, dass die Nachhaltigkeit der europäischen Geflügelwirtschaft eine Beschäftigungsquelle für mehr als 300.000 Familien in der EU darstellt und zugleich die Wirtschaft und die Beschäftigung in ländlichen Gebieten sowie die Gleichstellung der Geschlechter in einem Sektor fördert, in dem jedes Jahr mehr Frauen arbeiten.

 

Da es sich um ein stark konsumiertes und aufgrund seiner Erschwinglichkeit geschätztes Erzeugnis handelt, trägt es außerdem zur Schaffung und Stärkung von Handelsbeziehungen und -möglichkeiten bei. Der Sektor setzt sich für umweltfreundlichere Produktionsmethoden und weniger Abfälle ein, indem er Methoden der Kreislaufwirtschaft einbezieht und alle Teile des Tieres verwertet, um Verschwendung auf ein Mindestmaß zu senken. So können die essbaren Teile des Geflügels für den Verzehr verwendet werden, allerdings muss auch ein Weg gefunden werden, andere Teile des Tieres (Federn, Dung) nicht zu verschwenden und diese Nebenprodukte in anderen Bereichen zu nutzen.

Möchten Sie mehr über nachhaltig erzeugtes Geflügelfleisch aus Europa erfahren?

Europäisches Geflügel: nachhaltig gut für Sie und die Umwelt.

Europäisches Geflügel, eine kluge Wahl!

Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft: Die europäische Geflügelwirtschaft strebt ein Gleichgewicht zwischen diesen drei Säulen der Nachhaltigkeit an.

Kontinuierliche Innovationen und Verbesserungen in der Praxis sowie die Einhaltung der strengen europäischen Normen sorgen für hochwertiges Fleisch, Tierwohl, Umweltschutz und Lebensmittelsicherheit.

Im Rahmen des europäischen Grünen Deals, der das Wohlergehen und die Gesundheit der Bürger und künftiger Generationen  verbessern soll, unterstützt der europäische Geflügelfleischsektor die „Vom Erzeuger zum Verbraucher“-Strategie.

 

Ziel ist es, die Ernährungssysteme gerechter, ausgewogen und ökologisch nachhaltiger zu gestalten und ein gesünderes und nachhaltigeres europäisches Ernährungssystem aufzubauen. Insbesondere strebt die europäische Geflügelwirtschaft ein optimales Gleichgewicht zwischen den drei Säulen der Nachhaltigkeit an: Umwelt, Soziales und Wirtschaft. Im Fokus steht dabei, die Versorgung der Europäer mit gesunden, erschwinglichen und nachhaltigen Lebensmitteln zu gewährleisten, die globale Erwärmung zu bekämpfen, die Umwelt zu schützen und die biologische Vielfalt zu erhalten, eine faire wirtschaftliche Rentabilität in der Ernährungskette zu erreichen und den Verbrauchern auf dem Markt eine vielfältige Auswahl an Produkten aus konventioneller und ökologischer Erzeugung anzubieten.

We would love to receive your feedback about our website.
This short survey will only take a few minutes.

 

Thank you!

No matter which European country the poultry meat comes from, consumers can always rely on food safety, environmental protection, and animal welfare. Being a major trading partner in the global poultry meat market, the EU has proved to be a role model by having some of the highest standards in the world.